• 30 Tage Rückgabe
  • Kostenloser Versand
  • 3 Jahre Garantie
Optiker Beratung
037204 / 8 98 88

Brillenlexikon

J, K, L

K

Korrektionsbrille

Eine Brille in die Fern-/Lese- oder Mehrstärkengläser eingearbeitet werden nennt man Korrektionsbrille. Es wird die jeweilige Fehlsichtigkeit korrigiert oder ausgeglichen. Das Seherlebnis wird deutlicher und schärfer.

Kunststoffgläser

Brillengläser aus Thermoplast nennt man Kunststoffgläser. Sie sind leicht, bruchsicher und sorgen damit für eine hohe Stabilität der Brille. Mehr dazu in unserem Brillen-Blog.

Kurzsichtigkeit

Bei einer Kurzsichtigkeit können alle Gegenstände in der Nähe gut erkannt werden. Wie nah die Sache vor dem Auge sein muss, um scharf gesehen zu werden, hängt von der Stärke der Kurzsichtigkeit ab. Beim Kurzsichtigen entsteht das Bild eines unendlich entfernten Gegenstandes vor der Netzhaut und erscheint damit unscharf. Mit dem korrekten Minusglas (Zerstreuungslinse) rutscht das Bild auf die Netzhaut und erscheint so wieder scharf.

 


 

L

Lotusbeschichtung

Kunststoffgläser mit Lotuseffekt (Perleffekt) haben eine auf Nanotechnologie basierende Lotusbeschichtung als selbstreinigende Schicht. Diese Gläser lassen Schmutz nicht an sich haften bzw. kann leichter Staub unter fließendem Wasser ohne Zusätze heruntergespült werden. Das Wasser perlt ab und die Brille kann fast ohne Sie trocken zu reiben wieder aufgesetzt werden.